Soiree 01.12.2019


Soiree mit Studierenden der Hochschule für Musik Freiburg

 

Mitwirkende:  

Theresa Immerz, Sopran
Heejin Kim, Sopran
Timm Schumacher, Tenor
Quang Nguyen, Bariton
Hao Wen, Bariton

Am Flügel: Prof. Neil Beardmore
Texte zum Weihnachtsfest: Joachim Dörr

V.l.n.r.: Prof. Neil Beardmore, Hao Wen, Heejin Kim, Quang Nguyen, Theresa Immerz und Timm Schumacher. Foto: Stephan Godzieba

 

Soiree der Opernakademie am Ersten Advent

Engelsgleiche Stimmen hörte man in der Soiree der Opernakadamie am 1.12. in Brenners Park-Hotel: Prof. Neil Beardmore und fünf Studierende der Musikhochschule Freiburg stimmten das Publikum musikalisch auf den Advent ein, während Joachim Dörr zwischendurch literarische Leckerbissen – humorvolle Texte und Gedanken zur Weihnachtszeit einstreute.

Die Kategorie „Lied und Oratorium“ war Schwerpunkt des ersten Programmteils. Den stimmungsvollen Anfang gestalteten der aus Reutlingen stammende Tenor Timm Schuhmacher und die Sopranistin Theresa Immerz mit zwei Arien aus Händels „Messias“: „Comfort ye“ und „He shall feed his flock“. Es folgten drei Lieder von Franz Schubert: Heejin Kim sang ausdrucksvoll das „Ave Maria“ sowie das Lied „An Sylvia“. Der aus Vietnam stammende junge Bariton Quang Ngyen präsentierte sich mit „Der Musensohn“.

Besonders anrührend klangen drei Lieder von Clara und Robert Schumann, die sie einst als gegenseitige Liebeserklärung komponiert hatten: Robert vertonte für Clara das Gedicht von Rückert: „Widmung“ und von Heine „Du bist wie eine Blume“, Clara für Robert „Liebst du um Schönheit“, gesungen von Timm Schuhmacher und Theresa Immerz. Mit Liedern von Gabriel Faurè („Les Berceaux“ und „Notre amour“), Claude Debussy („Nuit d’etoiles“) und Henri Duparc („Phidylé“) endete der erste Teil der Soiree.

Nach der Pause stand die Oper im Fokus: Theresa Immerz bezauberte mit der Arie „Aux langeuers d’apollon“ aus „Platée“ von Jean-Philippe Rameau, eines der ungewöhnlichsten Musiktheaterwerke des 18. Jahrhunderts. Uraufgeführt wurde sie 1745 bei der Hochzeit des französischen Thronfolgers mit einer spanischen Prinzessin, die für ihre Hässlichkeit berüchtigt war, erzählte Professor Beardmore. Hier konnte Theresa Immerz nicht nur ihre stimmlichen sondern auch ihre schauspielerischen Fähigkeiten unter Beweis stellen.

Es folgten zwei Arien aus der Oper „Faust“ von Charles Gounod : das Gebet des Valentin „Avant de quitter ces lieux“, mit Zartheit gesungen von Hao Wen und die Juwelenarie „Ah, je ris..“, charmant präsentiert von Heejin Kim. Der chinesische Bariton Hao Wen glänzte mit der Arie des Grafen „Hai già vinta la causa…“ und Quang Ngyen mit der Arie des Figaro „Non più andrai“ aus „Le Nozze di Figaro“ von W.A. Mozart.
Zu den Opern, die gerne zur Weihnachtszeit aufgeführt werden, gehört Puccinis „La Bohème“: daraus sangen Theresa Immerz die Arie der Musetta „Quando m’en vo“ und Heejing Kim die Arie der Mimi „Si, mi chiamano Mimi“. Mit dem weltweit bekannten Weihnachtslied „Minuit, Chrétiens“ (Mitternacht, Christen) von Adolphe Adam, gesungen von Timm Schuhmacher, ging der zweite Teil der Soiree zu Ende. Nun aber war das Publikum gefragt: Gemeinsam mit den fünf Solisten sang es das Adventsslied „Tochter Zion, freue dich“. Der große Applaus galt am Ende nicht nur den talentierten jungen Sängerinnen und Sängern, sondern auch Professor Neil Beardmore, der einfühlsam und mit großer Professionalität am Klavier begleitete.

 

Foto: Stephan Godzieba

 

PROGRAMM:

Georg Friedrich Händel
Comfort ye… Ev‘ry valley (aus Der Messias)
Timm Schumacher

Georg Friedrich Händel
He shall feed his flock (aus Der Messias)
Theresa Immerz

Franz Schubert
Ellens Dritter Gesang (Ave Maria)
Heejin Kim

Franz Schubert
An Sylvia
Der Musensohn

Quang Nguyen

Robert Schumann
Widmung
Timm Schumacher

Clara Schumann
Liebst du um Schönheit
Theresa Immerz

Robert Schumann
Du bist wie eine Blume
Timm Schumacher

Gabriel Fauré
Les Berceaux
Notre amour
Heejin Kim

Claude Debussy
Nuit d’étoiles
Theresa Immerz

Henri Duparc
Phidylé
Quang Nguyen

PAUSE

Jean-Philippe Rameau
Aux langueurs d’Apollon (Air de la Folie aus Platée)
Theresa Immerz

Charles Gounod
Avant de quitter ces lieux (Arie des Valentin aus Faust)
Hao Wen

Charles Gounod
Ah, je ris (Arie der Marguerite aus Faust)
Heejin Kim

Wolfgang Amadé Mozart
Non più andrai (Arie des Figaro aus Le Nozze di Figaro)
Quang Nguyen

Wolfgang Amadé Mozart
Hai già vinta la causa (Arie des Grafen aus Le Nozze di Figaro)
Hao Wen

Giacomo Puccini
Quando m’en vo (Arie der Musetta aus La Boheme)
Theresa Immerz

Giacomo Puccini
Sì, mi chiamano Mimì (Arie der Mimì aus La Boheme)
Heejin Kim

Adolphe Adam
Minuit, chrétiens
Timm Schumacher

Foto: Stephan Godzieba